Monday, September 16, 2013

In einer Schreibwerkstatt gehen die Worte nie aus!

„Sprache ist die Quelle aller Missverständnisse.“ Der Gedanke Antoine de Saint-Exupérys demonstriert, in welchen Dimensionen Textsprache wirken kann: Wird sie zielorientiert eingesetzt, gewinnt als auch berührt sie unsere Mitmenschen: Textuelle Sprachgestaltung kann belehren, aufrütteln, fokussiert steuern bzw. Emotionen erwecken. Aber oft zeigen sich im Berufskontext unter Kollegen und Vorgesetzten Sprachhindernisse, obschon sie die gleiche Sprache beherrschen. Ein solches Alltagsphänomen entpuppt sich als die besagte Wurzel für zahlreiche Irrungen. Sogar sofern alle Bürger Sprache intuitiv aufnehmen und zu durchblicken vermögen, so dreht es sich nichtsdestotrotz um eine mächtige Waffe, welche zielorientiert verwendet werden sollte. An diesem potenzialreichen Punkt setzen die profesionellen Angebote Schreibcoaching respektive Schreibwerkstatt an. In derartig beschaffenen Inhouse-Lehrgängen erleben die Teilnehmer aktiv, wie sie stringenter, leserfreundlicher und effektiver formulieren können, um ihre Botschaft optimal sprachlich zu verpacken. Dem Schreibprofi und Sprach-Lehrer Hannes Külz liegt es am Herzen, in seinen Inhouse Seminaren in Betrieben, Organisationen sowie ferner Einrichtungen für eine lebendigere Schreibkultur und mehr Spaß am Schreiben respektive Lesen zu sorgen. Eine fast banale Beobachtung soll keinesfalls außer Acht gelassen werden: In der Schreibwerkstatt erproben Seminarteilnehmer ein HANDwerk.

Daher müssen sie selber schreibend kreativ werden, um sich beim Verfassensprozess über die sprachlich-kreativen Optionen ein klares Bild zu machen. Lediglich so können sie letztlich die Sprachkompetenz optimieren. Der Sprachgebrauch wirkt im unternehmerischen Alltag in vielen Bereichen überaus wichtig: im Unternehmen selbst beispielsweise in Berichten, E-Mail-Konversationen als auch in Strategiepapieren. Auch mit Blick auf die externe Unternehmenserscheinung besitzen Textstücke wie eingängige Facebookposts bzw. Twitternachrichten aktuell einen gewichtigen Effekt. Aber Sprachgestaltung beinhaltet und kann noch mehr: Insbesondere im Führungsbereich erscheint sie als ein erfolgskritisches Werkzeug, welches sinnstiftend sowie ferner aufrüttelnd wirken kann. Daher verkörpert ein Schreibcoaching eine aussichtsreiche Entwicklungsmöglichkeit für Inhaber wichtiger Positionen. Mit welchen Worten schreibe ich es effizient? Mit welchen sprachlichen Mitteln treffe ich den richtigen Ausdruck? Wie setze ich den sinnstiftenden Textrahmen respektive mit welchen Mitteln führe ich mein Zielpublikum? Ein fachmännisches Schreibcoaching ermöglicht diesbezüglich neuartige praxisbezogene Ausdrucksmögichkeiten! Soft Skills gehören im Coachingkontext unlängst zu den erfolgskritischen Faktoren. Deswegen erscheint es vollends logisch, durch ein professionelles Schreibcoaching ebenfalls die Schreibkompetenz zu entwickeln um vielfältigere Handlungsoptionen zu schaffen.

Im Schreibcoaching erlernen Führungskräfte bzw. Redakteure, die gekonnten sprachlichen Wendungen je nach Absicht und Publikum auszuwählen. Sogar im Alltag zahlt sich ein Schreibcoaching in etlichen Lebensbereichen aus: Etwa, wenn eine Ansprache zu einem wichtigen Ereignis geschrieben werden muss. Denn wer als brillanter Redenhalter mit sprachlichen Mitteln strahlen möchte, sollte sich in der Schreibwerkstatt wichtige Praxistipps einholen: wirkungsvolle Spannungskurven, eingehende Visualisierungen und eine wohl dosierte Hinzugabe von Humor sind linguistische Instrumente, um das Publikum bei Laune zu halten. Kursteilnehmer profitieren in erster Linie von einer sprachpraktischen Unterrichtsmethodik. Denn sie bewegt Seminarteilnehmer sehr schnell zu wegweisenden Horizonten. Abgesehen von der erforderlichen Theorie dreht es sich in erster Linie um das Beherrschen einen professionellen Schreibstils.

Die Schreibwerkstatt lässt sich mittels Inhouse Training sofort in einer Organisation verwirklichen. Generell ist jedwedes Schreibcoaching so facettenreich wie die Seminarteilnehmer, ihr jobmäßiger Erfahrungsschatz bzw. die jeweiligen Erwartungshorizonte. Mit einer extra Portion Sprach-Kreativität sorgt Sprachcoach Hannes Külz in hier näher vorgestellten Seminaren fast immer für neue sprachliche Handlungsspielräume im beruflichen Alltag.

1 comment:

  1. this post is awesome, great msg for us, if any want to free backlink then click.

    ReplyDelete